Cellist

Porträt

 

Ich bewege mich als freischaffender Cellist durch die Konzertlandschaft und liebe die inspirierende kammermusikalische Arbeit mit KollegInnen. Ich mag die Werke der herkömmlichen klassischen Kammermusik und Celloliteratur genau so, wie die ungewöhnlichen, vielleicht sogar spartenübergreifenden Projekte, so auch Uraufführungen und improvisierte Musik.

Auch suche ich immer wieder die Herausforderung, als Solist mit Orchester zu spielen. In dieser Rolle habe ich gerne genug Probezeit, um auch die Menschen hinter den Orchesterinstrumenten ein wenig kennenzulernen; etwas, was nach meiner Erfahrung insbesondere mit Amateurorchestern gut möglich ist und zu sehr schönen Konzerterlebnissen führen kann…

Die schon langjährige Mitgliedschaft und Mitarbeit im Ensemble Paul Klee gibt mir nicht nur die Möglichkeit, mit grossartigen Musikern auf höchsten Niveau zu musizieren, sondern bietet mir auch spannende Konzertreisen, Begegnungen mit grossen Persönlichkeiten und unkonventionelle, vielseitig fordernde Programme (wunderbar komponiert von Kaspar Zehnder).

Die beiden allen bekannten Berner MusikerInnen Christine Ragaz und Rosemarie Burri haben mich im Jahr 2011 eingeladen, mit ihrem Trio Montin ein Konzert zu bestreiten. Ihre direkte, farbige und reiche Art, Musik zu machen hat mich so fest gepackt, dass ich heute festes Mitglied des Trios bin. Ich erlebe die generationenübergreifende Arbeit mit ihnen als sehr bereichernd und ich freue mich auf alles, was kommt.

Ich spiele sehr gerne mit Freunden im Duo, so spiele ich mit Akkordeon, Flöte, Klarinette, Saxofon, Orgel, Kontrabass, Violine… Mein langjähriger Klavier Duopartner ist der Berner Pianist Thomas Gerber.